Literaturbüro  >  Veranstaltungen  >  Christoph Wenzel: landläufiges lexikon

Christoph Wenzel: landläufiges lexikon

Lesung mit Musik

Der in Aachen lebende Lyriker Christoph Wenzel unternimmt in den Gedichten seines „landläufigen lexikons“ eine Reise durch den ländlichen Raum, das Hinterland und die Übergangszonen, an denen die Stadt ausfranst.

Seine Gedichte beleuchten Orte und Landschaften, die der Mensch geprägt hat, die er sich zur Heimat gemacht und gleichzeitig versehrt hat. Sie machen Landstriche historisch durchlässig, spannen kollektive wie individuelle Erinnerungs- und Möglichkeitsräume auf – die immer auch sind: Orte innerer und äußerer Krisen, Unorte, Utopien, Herzkammern, Wörterbücher.

Die Literaturkritikerin Beate Tröger lobte das „landläufige lexikon“ als voller „feinsinniger semantischer Zaubereien“ und die Jury, die Christoph Wenzel den Dresdner Lyrikpreis verlieh, attestierte ihm „eine klangstarke Provinz- und Heimatkunde […] in einem ironischen Ton, der zugleich Wehmut wie Distanz anschlägt“.

Karten

Vorverkauf & Abendkasse: 7 € (ermäßigt: 5 €)

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Das OpenAir-Literaturfest in Aachen – die Leselust auf dem Lousberg!

Vom 12. bis zum 20 Juli an zwei Wochenenden auf dem alten Säulengelände des Lousbergs.

Unter freiem Himmel, im Schatten und Schutz des mächtigen Ahornbaumes ist Prosa ebenso vertreten wie Lyrik, Erzählkunst und Musik: Auf dem Lousberg versammelt sich die Literaturprominenz aus der Region und weit darüber hinaus. Und natürlich melden sich auch literarische Stimmen aus unserer euregionalen Nachbarschaft zu Wort. 

Zur Kinder-Leselust ist jeweils um 16 Uhr die ganze Familie eingeladen – gerne ausgerüstet mit Decke und Picknickkorb –, um es sich in lauschiger Atmosphäre gemütlich zu machen und sich in nahe oder ferne, besinnliche oder spaßige literarische Welten entführen zu lassen.