Literaturbüro  >  Veranstaltungen  >  Carsten Henn: Gebrauchsanweisung für Wein

Carsten Henn: Gebrauchsanweisung für Wein

Der Mann, der auf einen Hügel stieg und von einem Weinberg herunterkam

Handfestes Weinwissen, unterhaltsam präsentiert. Carsten Henn ist weitgereist in der Welt des Weins, in seinem Keller stapeln sich die Flaschen, und er gilt als eine der besten Weinnasen Deutschlands. Doch er trinkt nicht nur Wein, er schreibt auch sehr fundiert und unterhaltsam darüber. In seiner „Gebrauchsanweisung für Wein“ schreibt er über unterschiedliche Rebsorten, Barriquefässer und Schraubverschlüsse, über Weinfarben und Flaschenformen; darüber, wie viele unterschiedliche Weingläser man im Schrank haben sollte, über Bioweine, Modeweine, den Boom der Roséweine und über finanzielle Exzesse beim Weinkonsum. Welche Weinlagen vom Klimawandel profitieren und wie der Weingeschmack sich im Lauf eines Lebens wandelt. Und er verrät, wieso manche Weine – wie manche Menschen – mit den Jahren immer reifer und immer besser werden.

Obwohl Carsten Henn als ausgewiesener Fachmann gilt, Weinbau studiert hat, ist er doch beim Versuch gescheitert, selbst Winzer zu werden. Warum? Dieser Frage geht er in seinem Buch „Der Mann, der auf einen Hügel stieg und von einem Weinberg herunterkam“ auf den Grund. Weinkunde für Einsteiger, Profis und Genießer von einem der renommiertesten Weinexperten und Bestsellerautoren!

Karten

Vorverkauf & Abendkasse: 7 € (ermäßigt: 5 €)

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Das OpenAir-Literaturfest in Aachen – die Leselust auf dem Lousberg!

Vom 12. bis zum 20 Juli an zwei Wochenenden auf dem alten Säulengelände des Lousbergs.

Unter freiem Himmel, im Schatten und Schutz des mächtigen Ahornbaumes ist Prosa ebenso vertreten wie Lyrik, Erzählkunst und Musik: Auf dem Lousberg versammelt sich die Literaturprominenz aus der Region und weit darüber hinaus. Und natürlich melden sich auch literarische Stimmen aus unserer euregionalen Nachbarschaft zu Wort. 

Zur Kinder-Leselust ist jeweils um 16 Uhr die ganze Familie eingeladen – gerne ausgerüstet mit Decke und Picknickkorb –, um es sich in lauschiger Atmosphäre gemütlich zu machen und sich in nahe oder ferne, besinnliche oder spaßige literarische Welten entführen zu lassen.